Entwickler FAQ - Fragen zur Weiterentwicklung der URLsave Bookmark Datenbanken

zur Anwender FAQ ->

  1. Wie kann ich die URLsave Datenbanken an meine Bedürfnisse anpassen?
  2. Welche Software benötige ich, um die URLsave Datenbanken zu bearbeiten?
  3. Warum haben die URLsave Datenbanken die Extension mur?
  4. Wie öffne ich eine URLsave Datenbank in MS Access?
  5. Was darf ich an der URLsave Datenbank nicht ändern?
  6. Was darf ich an der URLsave Datenbank ändern?
  7. Welche Beziehungen bestehen zwischen den vorhandenen Tabellen?
  8. Wie lautet der primäre Schlüssel der vorhandenen Tabellen?
  9. Wie ist die Baumstruktur der URLsave Ordner in der Datenbank abgelegt?
  10. Wie steht es mit dem Passwortschutz der URLsave Datenbanken?
  11. Nachdem ich meine Ergänzungen durchgeführt habe startet der URLsave nicht mehr?
  12. Welche Ergänzungen sind denn sinnvoll? Ideen gefragt

1. Wie kann ich die URLsave Datenbanken an meine Bedürfnisse anpassen? 1x nach unten
Wer mit Microsoft Access umgehen kann, der kann jede URLsave Datenbank um eigene Tabellen und/oder Datenfelder ergänzen und so den Bookmark Manager URLsave um eigene Inhalte erweitern.
Für diese zusätzlichen Datenbankfelder müssen Sie eigene Eingabemasken und Auswertungsmöglichkeiten in Access programmieren. Die Oberfläche des Bookmark Managers URLsave können Sie nicht ändern, da er nicht in MS Access geschrieben ist. Er legt aber alle Daten in der MS Access 2000 Datenbank ab.
2. Welche Software benötige ich, um die URLsave Datenbanken zu bearbeiten?1x nach untenTop
Um die URLsave Datenbanken zu bearbeiten benötigen Sie Microsoft Access 2000 oder Neuer.
3. Warum haben die URLsave Datenbanken die Extension mur?1x nach unten1x nach oben Top
Da die URLsave Datenbanken eine ganz bestimmte Datenbankstruktur benötigen und mit der URLsave.exe geöffnet werden sollen, wurde die Extension (=Dateiendung) mur gewählt.
4. Wie öffne ich eine URLsave Datenbank in MS Access?1x nach unten1x nach obenTop
Ändern Sie die Extension einer mur Datenbank in mdb und klicken Sie doppelt auf diese Datenbank. Dann startet MS Access.
Um mit einer neuen Datenbank zu beginnen, gehen Sie wie folgt vor:
1.) Wählen Sie im URLsave die Menüpunkte Datei->neu. Geben Sie dann den Namen der neuen URLsave Datenbank an z.B. MeineURL.MUR Damit haben Sie eine neue leere Datenbank erstellt.
2.) Beenden Sie den URLsave. Benennen Sie die gerade erzeugte Datei in MeineURL.MDB um.
3.) Öffnen Sie die Datei MeineURL.MDB in MS Access.
4.) Nun können Sie die Datenbank in Access bearbeiten
5.) Am Ende der Arbeiten benennen Sie die Datenbank wieder in MeineURL.MUR zurück um.

Profis können auf das Umbenennen der Datenbanken verzichten, den sowohl Access als auch der Bookmark Manager URLsave können Datenbanken mit einer beliebigen Extension öffnen. Wählen Sie dazu im Öffnen Dialog von Access "Alle Dateien (*.*)" anzeigen.

5. Was darf ich an der URLsave Datenbank nicht ändern?1x nach unten1x nach obenTop
Sie dürfen nichts löschen und nichts umbenennen!
Alle vorhandenen Datenbankelemente, die der URLsave angelegt hat, müssen erhalten bleiben. Dazu gehören die beiden Tabellen, die Datenbankfelder, der Index und die Datentypen müssen exakt so erhalten bleiben. Auch die Reihenfolge der vorhandenen Datenfelder darf nicht geändert werden.
6. Was darf ich an der URLsave Datenbank ändern?1x nach unten1x nach obenTop
Sie dürfen alles hinzufügen was Sie benötigen.
Sie dürfen Tabellen und auch Datenbankfelder hinzufügen. Sie können Indexe und Beziehungen hinzufügen. Sie können auch MS Access Makrocode hinzufügen. In den vorhandenen Tabellen müssen Sie neue Datenfelder am Ende anfügen.
7. Welche Beziehungen bestehen zwischen den vorhandenen Tabellen?1x nach unten1x nach obenTop
Zwischen den Feldern tabBookM.RubrikID und tabRubrik.RubrikID können Sie eine 1:n Beziehung einfügen, um mit dem Access Abfragegenerator besser arbeiten zu können.
Abfragegenerator in Access

URLsave selber benötigt diese Beziehung nicht.
In Access sieht das nach dem Einfügen der Beziehung so wie links dargestellt aus.
Die dargestellten Datenfelder müssen erhalten bleiben.

8. Wie lautet der primäre Schlüssel der vorhandenen Tabellen?1x nach unten1x nach obenTop
Der primäre Schlüssel einer Tabelle wird benötigt, um einen Datensatz eindeutig zu identifizieren.
Die Tabelle tabBookM enthält alle Informationen der URLSave Ordner. Der primäre Schlüssel dieser Tabelle ist das Feld RubrikID.
Die Tabelle tabRubrik enthält alle Informationen der URL. Diese Tabelle besitzt einen zusammengesetzten primären Schlüssel. Er setzt sich aus den Feldern: RubrikID und PositionID zusammen.
Diese beiden Felder hintereinander gelesen müssen eindeutig sein. Wenn Sie innerhalb eines Ordners mehrere URL mit der gleichen PositionID (z.B. 0) haben, dann öffnet der URLsave diese Datenbank nicht mehr. (siehe E-FAQ Frage 11) Das ist eine häufige Fehlerquelle.
9. Wie ist die Baumstruktur der URLsave Ordner in der Datenbank abgelegt?1x nach unten1x nach obenTop
Die Tabelle mit den Ordnerinformationen heißt: tabRubrik
Jeder Ordner hat eine eindeutige ID. Diese ist im Feld RubrikID abgelegt. Im Feld VaterID ist die RubrikID des übergeordneten Ordners gespeichert. Ist das Feld VaterID =0, dann handelt es sich um einen oberen Ordner, der keinen übergeordneten Ordner besitzt. Die Reihenfolge in der die Ordner in der Strukturansicht angezeigt werden, ist im Feld PositionID gespeichert. Diese Reihenfolge wird in der freien Anzeigereihenfolge im URLsave Strukturfenster eingehalten.

Die Tabelle mit den URL Informationen heißt: tabBookM
Für jede URL finden Sie im Feld RubrikID den Verweis auf den Ordner, in dem sich die URL selber befindet. Das Feld PositionID legt die Anzeigereihenfolge im Strukturfenster fest. Beachten Sie, das der Schlüssel RubrikID+PositionID in dieser Tabelle nie doppelt auftreten darf. (E-FAQ Frage 8)

10. Wie steht es mit dem Passwortschutz der URLsave Datenbanken?1x nach unten1x nach obenTop
Der Passwortschutz der URLsave mur Datenbanken basiert ebenfalls auf den Sicherheitsmechanismen von Microsoft Access. Wer das Datenbankpasswort, das im URLsave vergeben wurde nicht kennt, kann die Datenbank auch mit Access nicht öffnen.
11. Nachdem ich meine Ergänzungen durchgeführt habe startet der URLsave nicht mehr?1x nach unten1x nach obenTop
Wenn der URLsave die benötigten Datenfelder nicht vorfindet, dann meldet er beim Öffnen der mur Datenbank den Fehler: "Keine gültige URL Datenbank. Die Tabellen in der Datenbank haben nicht die erforderliche Struktur."
Prüfen sie in diesem Fall, ob alle Datenfelder vorhanden sind, die Datenfeldtypen unverändert sind und alle primären Schlüssel eindeutig sind. Wenn nichts mehr geht, dann legen sie sich eine neue Datenbank an, indem Sie im URLsave "Datei->Neu" wählen.
Ich werde versuchen in den nächsten URLsave Versionen diese Fehlermeldung eindeutiger zu gestalten. Beim Öffnen der Datenbanken wird aber auch künftig auf keinen Fall ein kompletter Konsistenzcheck durchgeführt werden. Dies würde die Startzeit unnötig verlängern und die User, die nicht selbst Entwickeln unnötig ausbremsen. Wer selber entwickelt, der muss wissen was er macht und ist selber für die Konsistenz seiner Datenbank verantwortlich.
12. Welche Ergänzungen sind denn sinnvoll? Ideen gefragt1x nach obenTop
Möglichkeiten die URLsave Datenbanken für seine eigenen Zwecke zu erweitern gibt es so viele wie Anwender.
Eine Möglichkeit wäre die Ergänzung der Struktur, um eine Tabelle für Postadressen. Darin können Sie sich Informationen über den Betreiber der URL abspeichern. Mit der unten dargestellten Struktur könnt man sich eine eigene WhoIs Datenbank aufbauen. Durch das Feld Kontaktart kann der Domaininhaber, der technische und der administrative Ansprechpartner gekennzeichnet werden.
Die fertige Struktur für die WhoIs Datenbankidee können Sie sich hier downloaden und ist unten im Bild dargestellt.

WhoIs URLsave Datenbank